Willi Zimmerbauer

willi_zimmerbauerGeboren 13.1.1915
Beruf: Magistratsbeamter
Ernennung zum Feldmeister im Juli 1946
Ernennung zum Kolonnenfeldmeister im April 1948
Kommissär für Organisation
Gestorben am 29.3.1999

Mit der Namensgebung unseres neuen Pfadfinderheimes auf „Willi Zimmerbauer Heim“ möchten wir erreichen, dass das Andenken an Willi Zimmerbauer niemals vergeht.

Willi Zimmerbauer war seit 1926 Pfadfinder und begann seine Pfadfinderkarriere damals bei Linz 3. 1942 übersiedelte er nach Kleinmünchen und bekam 1946 den Auftrag, die Pfadfinder in Kleinmünchen wieder zu gründen. Am 5.3.1946 fand in seiner Wohnung die erste Heimstunde der Pfadfindergruppe Linz 5 mit 7 Jugendlichen statt. Er gründete als Kolonnenfeldmeister weiters die Gruppen Linz 4 (Neue Heimat) und 1948 die Gruppen Linz 8 (Ebelsberg), Linz 7 (Bindermichel) und St. Florian.

Die Pfadfindergruppe Linz 5 entwickelte sich unter seiner Führung sehr gut, bereits 1950 konnte die Gruppe ein eigenes Heim in der Franz Kurz Straße beziehen. Dieses Heim musste 1954 dem sozialen Wohnungsbau weichen. Seit diesem Zeitpunkt ist die Pfadfindergruppe Linz 5 im Flötzerweg 31a zu Hause, vorerst in der übersiedelten Holzbaracke und seit dem 6.7.1963 im Keller des neugebauten Wohnhauses. Dieses Wohnhaus wurde aus Mitteln vom Wiederaufbaufonds errichtet und damit erreichte Willi Zimmerbauer sein großes Ziel, seiner Pfadfindergruppe Linz 5 eine dauerhafte Bleibe zu sichern.

Willi Zimmerbauer war als Geschäftsführer der gemeinnützigen Wohnungsgenossenschaft „Wohnungsfürsorge“ ein anerkannter Fachmann. Viele unserer jungen Mitglieder bekamen von Willi günstige Altbauwohnungen und er ermöglichte ihnen somit einen guten Start in die Eigenständigkeit.

Willi Zimmerbauer war nicht nur für die Pfadfindergruppe Linz 5 aktiv, er war auch Mitglied im Präsidium der OÖ Pfadfinder und Pfadfinderinnen. Für seine Verdienste um die Pfadfinderbewegung wurde ihm im Jänner 1999 die höchste Auszeichnung der Österreichischen Pfadfinder und Pfadfinderinnen, der „Silberne Steinbock“, verliehen.
Unser Willi war mit Leib und Seele Pfadfinder, und es galt für ihn immer der Leitspruch „Einmal Pfadfinder, immer Pfadfinder“.